AndersTalk – @jday_fighter: Mein Leben als FTM

Hallo, @jday_fighter! Schön, dass Du Dir die Zeit für ein kleines Interview nimmst! Wann hast Du das erste Mal gemerkt, dass Du anders bist?

Puh… das erste Mal hab ich das gemerkt mit 14. Mit 14 hab ich das erst richtig realisiert.

Wie hat Dein Umfeld auf Dein Anders reagiert?

Zuhause hat jeder sehr positiv reagiert. Auch im Jugendhaus/Zentrum hat jeder sehr gut reagiert. In der Schule war dies etwas anders. Ich hatte nie ein Outing, aber als ich angefangen habe, mein Aussehen zu ändern, wurde ich noch mehr gemobbt. Es waren nur Sprüche und Blicke, aber es tat weh.

Das tut uns sehr leid! Hast Du denn heute die Möglichkeit, Dein Anders auszuleben??

Mein Anderssein lebe ich erst seit Kurzem richtig. Anfang des Jahres hatte ich viele Gespräche und habe viel Unterstützung bekommen, weshalb es mir leichter fiel, jetzt endlich mein Anderssein zu leben. Unterstützen tun mich meine Eltern, mein bester Freund Leon und unter anderem auch Freunde, die selbst queer sind, sehr. Da ich viel im Jugendhaus/Zentrum unterwegs bin, könnte ich auch dort immer auf Überstützung hoffen, wenn ich welche bräuchte. Gerade den Leuten aus dem Jugendhaus habe ich zu danken, weil sie einfach da sind – man kann mit ihnen jederzeit reden und einfach irgendwas spielen oder sie hören Einem zu. Genau so wie alte Lehrer von mir, die meine Art einfach hingenommen haben. Meinen Eltern bin ich sehr dankbar für alles was sie tun, dass sie mich unterstützen, bei allem was ich tu oder tun möchte. Und meinen Freunden bin ich sehr dankbar. Vor allem Leon – meinem besten Freund – wir kennen uns seit fast 1 1/2 jahren und er war immer da wenn was ist.

Danke, lieber @jday_fighter für das Interview!


Leave a Reply

Your email address will not be published.