AndersTalk – Andy erzählt: Mein Leben mit Behinderung

Mein Name ist André, ich bin 28 Jahre alt und das Anderssein hab ich schon mein ganzes Leben lang. Ich bin seit meiner Geburt geistig behindert. Meine Eltern haben mich so genommen, wie ich bin und sie haben mich immer unterstützt.

Ich war auf der Sonderschule und hab auch nur einen Sonderschulabschluss, aber das hat mich nicht davon abgehalten, eine Teilzeitausbildung in der Gastronomie zu machen, wo ich nun schon seit 11 Jahren bin, und das sogar im selben Betrieb. 2018 hab ich trotz meiner Behinderung meinen Autoführerschein gemacht. Es ist nicht selbstverständlich, mit Behinderung einen Führerschein zu machen und eine Fahrschule zu finden, die jemandem mit Behinderung das Fahren beibringt.

2019 war mein Jahr, wo ich krank wurde, und zwar durch Mobbing im Internet. Ich wollte mir sogar das Leben nehmen, weil ich diese Personen persönlich kenne; mit dem einen war ich 8 Jahre lang befreundet. Geschafft haben die beiden es nicht, dass ich mir mein Leben nehme, denn ich hab mir Hilfe gesucht. Die Hilfe, die ich gebraucht habe, habe ich bekommen und ich war so froh darüber. Ich habe es geschafft! Auch wenn die beiden Personen weiter versuchen, mein Leben kaputt zu machen, werden sie es nie schaffen. Die machen sich nur selbst lächerlich und sie machen sich dabei selbst kaputt. Natürlich stelle ich mir in manchen Momenten auch mal die Frage, warum die das alles nur machen. Auf der anderen Seite weiß ich jedoch auch, dass die Ämter mir dabei helfen, gegen sie vorzugehen.

Lieber Andy! Egal, wie perfekt man ist – es wird immer Menschen geben, die etwas gegen einen haben. Wir sind froh, dass du schätzen gelernt hast, wer Du bist, denn so, wie Du bist, haben wir Dich am liebsten!


Leave a Reply

Your email address will not be published.