Anders?=Anders! feiert Geburtstag auf Instagram

Watt? Noch ein Verein?

Ja, noch ein Verein, aber anders!

Herrje, wer sind denn diese Anders-Menschen? Ja, das wurden wir oft gefragt! Schließlich sind doch alle anders… Also ein Verein für alle!

Aber warum gibt es Euch denn?

Wenn ihr Mareen fragen würdet, würde sie Euch sagen, dass sie sich so einen Verein in ihrer Kindheit gewünscht hätte.

Wenn ihr Wikiheiko fragt, sagt er Euch bestimmt, dass unser Verein notwendig ist, weil wir Bilder von Lennis posten!

Fragt ihr Pridecess, sagt sie sicherlich so etwas wie „Grützelüffwedemunikr“

Aber hier einmal die wahre Geschichte: Es war einmal an einem schönen Tag in einem weit entfernten Dorf…

April 2021 – der Beginn einer neuen Ära

Eine Zeit voller Mut, Fleiß, Spaß und Liebe. Der April hat unser Leben verändert! So war es kein Aprilscherz, als wir sagten: „Hallo Ihr Lieben – hier sind wir“. Und man siehe da, ein Jahr später begrüßen wir Euch noch immer mit den gleichen Worten.

Aber wie fing alles an? Simpel gesagt: Mit einem Bild auf Instagram. Nach jahrelanger Planung beschlossen wir, dass es Zeit war. Zeit war, in die Öffentlichkeit zu gehen – Zeit, in Kontakt zu treten – Zeit, ein Zeichen zu setzen.

Mottos wie „Anders ist das neue Normal“ und „Bleibe wild“ zierten unsere Seite. Von Anfang an wussten wir, das hier wird echt eine große Sache. Aufgrund der pandemischen Lage fokussierten wir uns auf ein Online-Medium namens Discord. Zu dieser Zeit, hätte noch niemand von uns vermutet, dass wir mit diesem Portal den Jackpot gewonnen haben. Wir ließen unserer Kreativität hier freien Lauf – von Hausaufgabengruppen über Online-Discos, digitalen Fantasiereisen, Spieleabenden, einer Poesie-Gruppe bis hin zum heißgeliebten Labarababa! Die Feten standen unter den wildesten Mottos wie „All Eyes on us“, „Wild Boyz“ oder auch „Walpurgisnacht“ – mit jedem Thema mischten wir den digitalen Dancefloor auf. Wir diskutierten über alles, was uns nah am Herzen Stand, beispielsweise wie es ist, auf dem Land zu leben.

Schon bald durften wir auf Instagram den Geburtstag einer Teamerin feiern – unserer bezaubernden Lilly! Uns eröffneten sich neue Themenkomplexe wie beispielsweise Autismus, so hieß uns der liebe KY herzlich willkommen in seiner Welt. Wir feierten durch den April und das dank dem Internet mit jeder und jedem von Euch! Wir durften so nette Leute kennenlernen, die uns bis heute auf Schritt und Tritt folgen! Ihr alle seid es, die uns aufblühen lassen haben. Ganz nach dem Motiv des Frühlings wuchsen wir zu einer prächtigen Blume heran. Trotz Masken, Pandemie und Co haben wir uns nichts nehmen lassen, im Gegenteil: Wir machten diese Nachteile zu unseren größten Stärken und Erkennungsmerkmalen. Welcher andere soziale Verein hat es geschafft, sich trotz sozialer Distanz zu gründen? Und man siehe: So vieles hat sich bewährt! Noch heute tanzen wir gerne über die Bildschirme, erledigen zusammen unsere Hausaufgaben, reden in unserer Labarababa-Runde, lassen uns auf fantasiereiche Reisen ein und machen vor allem eins: Spaß haben und uns nie den Mut nehmen lassen!

Das war wohl der überraschendste Aprilscherz – ever!


Leave a Reply

Your email address will not be published.